Buch: New Year Love - Nottingham Bad Boy


New Year Love - Nottingham Bad Boy




Lieblingsszene 1:
»Ich habe wirklich keine Zeit und zudem auch kein Interesse, mit Ihnen irgendwo irgendetwas zu trinken. Habe ich mich klar genug ausgedrückt? Danke. Wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag!«




Autorin : Jo Berger
Taschenbuch: 8,95€
E-book: 0,99 €, KU kostenlos
Seitenzahl:
268 Seiten, TB
270 Seiten, e-Book
Erscheinungstermin: 3. Januar 2018
Sprache: deutsch
Buchreihe: Nein.
Herausgeber: Independently published


Klappentext:

Rob Forrester ist Hotelmagnat und Frauenheld. Für ihn gehören schöne Frauen genauso zum Leben wie exquisite Empfänge der High Society und wilde Promi-Partys. Die Frauen umschwärmen ihn wie die Motten das Licht. Doch für Rob gibt es nur Begierde und Lust. Keine Gefühle, keine zweiten Dates. Bis er auf die eigenwillige Sarah trifft, die sich alles andere als respektvoll ihm gegenüber verhält. Auf toughe Frauen mit vorlautem Mundwerk kann er getrost verzichten. Für Sarah Miller bricht eine Welt zusammen. Erst wird sie Knall auf Fall verlassen und dann steht auch noch ihr Job auf der Kippe. Da kommt ihr ein aufgeblasener Wichtigtuer wie dieser Forrester gerade Recht. Ausgerechnet während ihres Kurzurlaubs in den schottischen Highlands begegnen sie sich wieder. Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch Sarah wehrt sich mit aller Kraft gegen den Sturm der Gefühle, den Rob in ihr auslöst. Noch während sie hin- und hergerissen ist, macht sie eine folgenschwere Entdeckung, aus der es nur einen Ausweg gibt: Sie muss sofort abreisen! Und darf Rob Forrester nie wieder sehen.

Meinung:

Ich liebe Bad Boys und ihr mit Sicherheit auch. Anfangs dachte ich mir noch, dass es bestimmt komisch ist das Buch zu lesen, doch jetzt liebe ich es. Sarah ist taff und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Was habe ich gelacht, als sie Rob als Macho bezeichnet hat oder ihre kleinen Unfälle mit dem Glühwein oder Kaffee.


Rob hingegen ist wirklich ein Macho, dass dachte ich zumindest, doch als er sich Sarah öffnete und seine verletzliche Seite zeigte, mochte ich ihn. Er hat einfach Angst, sein Herz noch einmal zu verlieren und verletzt zu werden. *seufz* Was für ein Mann. Ich bin hin und weg von ihm. 

Cover/Titel:

Ein tolles Cover. Man erkennt einen Mann und eine Frau drauf die sich wirklich lieben, also das sehe ich zumindest. Sie lächeln leicht und haben die Augen geschlossen. Vielleicht hätte man im Hintergrund eine Schneelandschaft nehmen sollen, aber ich finde das stört jetzt nicht so doll.
Der Titel passt zum Inhalt des Buches und ehrlich gesagt habe ich auch nichts zu meckern. Auch die Größe finde ich passend.


Fazit:

Mein Fazit zum Buch? Ich liebe es und habe regelrecht mitgefiebert. Der Schreibstill von Jo Berger, ist wie immer traumhaft. Ich habe das Buch verschlungen und bin dankbar, dass ich es lesen durfte. Vielen Dank Jo für deine tollen Geschichten. 😘



Von mir gibt es 5 💫von 5💫.


Lieblingsgenre 2 :
»Hör zu, du kleine Gewitterziege, jetzt bin ich dran und du hast Pause.«


Alexia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blitzinterview mit Sara Marshall

Hallo ihr Lieben, es freut uns das ihr wieder einmal bei uns vorbei schaut. Wir haben uns gedacht das wir mal ein Blitzinterview mit einige...