Autoreninterview #36 - Raywen White

Raywen White



(Quelle: Raywen White) 





1.)Wer bist du und wie kamst du zum Schreiben?

Das sind ja gleich 2 Fragen auf einmal :D.
Ich nenne mich Raywen White, wer ich bin? Ein Nerd, eine Träumerin, manchmal ein wenig verrrückt und ich gestehe, ich kann mich absolut nicht selbst einschätzen.
Zum Schreiben bin ich 2014 erst gekommen. Ich hab schon immer eine sehr blühende Fantasy gehabt, bin oft am Tagträumen und hab im Kopf Geschichten gesponnen.
Eines Tages hat mich eine Geschichte einfach nicht mehr losgelassen und ich habe einfach angefangen zu schreiben. Wobei ich das auch nur gemacht habe, weil ich gerade nichts mehr zum Lesen hatte (zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nichts mit Ebooks am Hut) :D.
Und da habe ich gedacht: Selbst ist die Frau ;)


2.)Was machst du bei Schreibblockaden?

Also eine richtige Blockade hatte ich noch nicht. Es kam bisher mal vor, dass ich in einem Manuskript mich etwas festgeschrieben habe.
Im ersten Schritt fange ich dann an nochmal durchzulesen, was ich bisher fabriziert habe. Oft ist das Problem weiter vorne und es ist eher eine innere Stimme, die einen in solchen Situationen warnt, dass man hier nicht weitermachen sollte.
Wenn das nicht hilft, habe ich wundervolle Betaleser, mit denen ich dann auch mal diskutiere.
Und wenn das nicht hilft, arbeite ich auch mal ein Wochenende an einer anderen Idee.

3.)Wie heißt dein erstes Buch und wann wurde es veröffentlicht?

Entfachte Glut erschien am 15.Januar 2016 und wie es bei sovielen Autoren üblich ist, würde ich es einerseits am liebsten nochmal überarbeiten und andererseits liebe ich es abgöttisch, weil es mir diesen Weg ermöglicht hat :D.


4.)Was war das erste Projekt, das du verwirklichen konntest?

Tatsächlich war Entfachte Glut sogar mein allererstes Manuskript was ich geschrieben habe. Und dass ohne jegliche Erfahrung, ich hab einfahc losgeschrieben.
Dummerweise ohne zu wissen was Normseiten sind, weswegen es viiiiel zu lange geworden und auch in der MItte etwas langatmig wurde. Ups.


5.)Wo findest du Inspiration für deine Bücher?

Das ist immer so die Frage, die schwer zu beantworten ist, weil dies Unterbewusst geschieht. Man saugt alles in sich auf und plötzlich geht die sprichwörtliche Glühbirne an.
Am Anfang ist es dann nur ein kleiner Samen, den man pflegen und hegen muss und dann schauen wir mal was drauss wird, sobald er aufgeht.


6.)Welches Genre liest du selbst gerne?

Romantasy, aber bitte wo es auch zur Sache geht und mit Happy End!


7.)Hast du selbst einen Lieblingsautor/in?

Ich bin großer Fan von Kresley Cole und Gena Showalter, deren Einfluss man wahrscheinlich etwas merkt in meinen Büchern :D


8.)Was sind deine Lieblingssüßigkeiten?

Ich mag es gerne abwechslungsreich. Immer dasselbe ist ja langweilig. Solange es keien Vollmilchschokolade oder Lakritze ist. Immer her damit.


9.)Wo kann man dich im Internet finden?

Also ich bin auf Facebook:https://www.facebook.com/RaywenWhite/
mittlerweile auch auf Instagram: https://www.instagram.com/raywenwhite/
Auf meiner Todo-Liste steht auch eine Homepage, leider steht die da schon seit zwei Jahren :D.


10.)Möchtest du deinen Lesern oder uns Blogger noch etwas sagen?

ich kann meinen Lesern und Bloggern nie genug Danken, dass es sie gibt und dass sie mich unterstützen. Ich kann alle meine Buchbabys, die ursprünglich nur als Ebook only erschienen sind, mittlerweile wirklich anfassen und ins Regal stellen.
Das habe ich ihnen zu verdanken. <3
Achja, ich bin ein riesiger Schussel, falls jemand in meinem Chaos untergegangen oder zu kurz gekommen ist. Bitte melden ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Buch: Verliebt in Miami

Verliebt in Miami Autorin: J. Vellguth Taschenbuch: 9,99€ E-book: 2,99€ Seitenzahl: 254 Seiten , TB 255 Seiten, e-Bo...